Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

01.02.2018, Verein
Neujahrsempfang der Germania
31.01.2018, Verein
Germania ehrt Jubilare
28.01.2018, Verein
Spieler des Jahres
28.01.2018, 1. Mannschaft
Futsal-Hessenpokal 2018
28.01.2018, Alte Herren
Neujahrswanderung der Alten Herren
20.01.2018, Verein
2. Germania Fussball Camp
17.01.2018, Verein
Beitragsanpassung bei der Germania
14.01.2018, JSG Rodenbach
E2 gewinnt Hallenturnier in Stockstadt

Sitzung am 16.02.2018

Beginn um 19:00 Uhr

im Clubheim

 

Themen:

1.Kassenbericht

2. Allgemeines / Termine

3. Wahl des Abteilungsleiters

 

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

18.02.18, 14.30 Uhr
VFB Großauheim
vs.
FC Germania


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga B Hanau
18.02.18, 12.45 Uhr
VFB Großauheim II
vs.
FC Germania II

1. Mannschaft
  (Saison 2017/2018)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2017/2018)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Kreispokal 2017/2018

             3. Runde

 

15.03.2018 um 19.00 Uhr

 

  SV Oberdorfelden vs.

 Germ.Niederrodenbach

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JSG Rodenbach

JOMA
NEUIGKEITEN / BERICHTE
4:2 Heimerfolg gegen TSV 1860 Hanau 24.09.2017

bild
Auch gegen einen Gegner, der im Keller der Tabelle angesiedelt ist, gelang es unserer Mannschaft nicht, von Beginn an zu demonstrieren, wer der Herr im Haus ist. Auch diesmal ging der Gegner früh in Führung und erst danach kam unsere Mannschaft richtig in Fahrt und dominierte dann mit zunehmender Spieldauer immer mehr, auch weil den Gästen, die zu Beginn mit hohem Aufwand agierten, etwas die Luft ausging. Alexander Krämer verpasste es in 3. Minute das Spiel auf die richtige Schiene zu setzten. Nach einem wahrhaft tödlichen Pass von Thomas Goldmann zirkelte er den Ball zwar am herausstürzenden Keeper, aber auch am Tor vorbei.

 

In der Folge blieb die Germania zwar überlegen, ohne aber Zwingendes herausspielen zu können. Die Gäste wirkten harmlos und trotzdem gingen sie aus heiterem Himmel in Führung. Nach einem klugen Pass aus dem Mittelfeld hatte der Gegner plötzlich Überzahl und spielte das überlegt aus (16.). Auch danach hatte das Breideband-Team mehr vom Spiel, freilich ohne richtig zwingend zu wirken. Trotzdem gab es Chancen. Tim Wissenbach scheiterte aus 18 Metern am Keeper (17.). In der 20. Minute tanzte der Ball auf der Linie, aber David Klimas schaffte es im Getümmel nicht, die Kugel über die Linie zu drücken. In der 24. Minute schien der Ausgleich allerdings fällig, denn der Schiedsrichter entschied nach einem Foul an Marcel Fuchs auf Elfmeter, den Thomas Goldmann allerdings am Tor vorbeischoss. Dafür stachen die Gäste erneut zu. Mit ihrer zweiten Chance erzielten sie das 0:2 (30.). Tim Wissenbach bekam auf der rechten Abwehrseite seinen Gegenspieler nicht unter Kontrolle. Der kam in den Strafraum und zog aus spitzem Winkel ab. Der Ball wurde abgefälscht und so hatte Ken Eichholzer im Germania-Tor keine Chance. Das weckte unsere Mannschaft jetzt aber endlich auf. In der 42. Minute hatte Karim Hinz auf dem rechten Flügel viel Platz, flankte von der Grundlinie nach innen und fand am langen Pfosten Alexander Krämer, der per Kopf den Anschlusstreffer erzielte. Und noch vor der Pause gelang dann auch der Ausgleich. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte stocherte Almir Bekirov aus Nahdistanz eine scharfe Flanke von rechts über die Linie.
 

In der 2. Halbzeit ließ die Germania dann nichts mehr anbrennen. Nach 58. Minuten war es erneut Karim Hinz, der vom rechten Flügel ins Zentrum flankte. Der Ball wurde von der gegnerischen Defensive abgewehrt und fiel Alexander Krämer vor die Füße, der aus 16 Metern das 3:2 erzielte. Gegen einen Gegner, der jetzt nicht mehr so defensiv agieren konnte und der zudem kräftemäßig auch abbaute, setzte unsere Mannschaft in der 76. Minute einen mustergültigen Konter. Dabei bewies Marcel Fuchs viel Übersicht, als er den mitlaufenden Rico Fleischer so mustergültig freispielte, dass der das vorentscheidende 4:2 erzielen konnte. In dieser 2. Hälfte hatte unsere Mannschaft auch noch weitere gute Chancen, sodass der Sieg eigentlich hätte höher ausfallen müssen, Unter anderem wurde in der 72. Minute ein weiterer Foulelfmeter, diesmal von Onur Bulut, verschossen.


Es spielten: Eichholzer - Wissenbach, Almir Bekirov (88. Oguz Bulut), Klimas, Kröhl (59. Fleischer) - Akcay (59. Onur Bulut), Hinz, Goldmann, S. Bekirov - Krämer, Fuchs.

pfeil zurück zur 1. Mannschaft475 mal gelesen