Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

FC Germania verliert beim Aufsteiger Spvgg.Rossdorf mit 2:3 >>> FC Germania II gewinnt bei der Spvgg.Roßdorf II mit 2:1

15.10.2017, 2. Mannschaft
Germania II setzt Siegesserie in Roßdorf fort
14.10.2017, 1. Mannschaft
Germania verliert beim Aufsteiger
08.10.2017, 1. Mannschaft
Ende gut, alles gut
08.10.2017, 2. Mannschaft
Famose Germania II zerlegt Großkrotzenburg
03.10.2017, 1. Mannschaft
7:0 Kantersieg gegen Safakspor Hanau
03.10.2017, 2. Mannschaft
Germania II bezwingt Tabellenletzten souverän

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

22.10.17, 15.00 Uhr
FC Germania
vs.
SV Kilianstädten


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga B Hanau
22.10.17, 13.15 Uhr
FC Germania II
vs.
FSV 08 Neuberg

1. Mannschaft
  (Saison 2017/2018)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2017/2018)
  pfeil Kreisliga B Hanau

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JSG Rodenbach

NEUIGKEITEN / BERICHTE
Germania II bezwingt Tabellenletzten souverän 03.10.2017

bild
Im Stadion an den Tannen trafen am Tag der Deutschen Einheit Safakspor Hanau II und FC Germania 09 Niederrodenbach II zum 10. Spieltag der Kreisliga B Hanau aufeinander. Die knapp 20 Zuschauer hatten es sich gerade erst gemütlich gemacht, da traf Emrah Erovic per Lupfer zum 0:1 für die Germania. Die zuvor schon demotivierten Gastgeber haderten hier schwer und konnten nur mit Mühe das 0:2 verhindern.

 

Mit viel Glück und einem von der Latte abgepralltenSonntagsschuss konnte Zülfü Gökcayir in der 29. Spielminute den Ausgleich erzielen. Dies ließ Jochen Breideband nicht auf sich beruhen und legte Dennis Savik in der 35. Spielminute das 1:2 für die Rodenbacher auf. Einen Schreckensmoment erlebten die Beteiligten, als Erovic ohne Einwirkung des Gegners im Rasen hängen blieb und sich einen Bänderriss zuzog. Für ihn kam Khairuddin Rahimi in die Partie, die nun auch einen vom lockeren Schiedsrichter lange hinausgezögerten Halbzeitpfiff erfuhr.

 

Mit Anbruch von Hälfte zwei zeigten die Jungs von Jörg Kolley warum die Formkurve immer mehr nach oben zeigt. Oguz Bulut profitierte zunächst von seiner individuellen Klasse, anschließend von einem Breidebandschen Querpass. Somit stand es nach 65. gespielten Minuten 1:4 für die Germania. Knapp drei Minuten später fasste sich Breideband ein Herz und erzielte das 1:5 gegen mittlerweile lustlos wirkende Wolfgänger. Ein kurzer Strauchler der 09er Defensive in der 77. Spielminute ermöglichte Hamza Akbana doch noch den Treffer zum 2:5. Nach 88 gespielten Minuten konnte Rahimi einen Abpraller zum 2:6 abstauben. Den Schlusspunkt setzte die Flanke von Hybridspieler Julian Scharlau, welche Breideband zu seinem dritten Saisontor veredelte.

 

Am Ende des Einheitstages ein verdienter Sieg, da die Germanen die drei Punkte schlicht und einfach mehr wollten. Kämpferisch wurde da weitergemacht, wo man gegen Erlensee aufgehört hatte, sodass Safakspor schnell die Grenzen aufgezeigt wurden. Das nächste richtungsweisende Duell für den Tabellenzehnten gibt es am Sonntag, 8. Oktober, gegen das auf Platz 13 tabellierte Team von Germania Großkrotzenburg II. Anpfiff ist um 13.15 Uhr. 

 

Es spielten: Julian Scharlau (TW/ST) - Moritz Lücke (46. Pascal Pyttlik), Holger Terhoeven, Marius Stoß, Kevin Rosensprung - Dennis Kosalla (C), Yannick Hartmann (68. ETW Philipp Ludwig)- Oguz Bulut, Dennis Savik - Jochen Breideband, Emrah Erović (40. Khairuddin Rahimi).

 

Bereit, aber nicht eingesetzt: Felix Glock (ETW), Leon Wiesner

pfeil zurück zur Startseite115 mal gelesen